Starkbier und Tracht auf der Theresienwiese

Auch in diesem Jahr lockt das größte Volksfest der Welt wieder Millionen von Besuchern zur Theresienwiese nach München. Bierzelte, Fressbuden und rasante Fahrgeschäfte bilden den Hintergrund für eine Völkerwanderung der besonderen Art.

Der Anstich des ersten Bierfasses wird zelebriert, im Schottenhasel-Festzelt um zwölf Uhr ist es die Aufgabe des amtierende Stadtoberhaupts, mit dem Schlegel den Zapfhahn in das Holzfass zu treiben, bis der Gerstensaft zu fließen beginnt. Ist die Aufgabe erfolgreich umgesetzt, verkündet der Oberbürgermeister das urbayerische “O’zapt is!”, es ist angezapft.

Die Massen pilgern nicht nur wegen des Starkbieres nach München, das offenbar jedes Jahr noch ein bisschen teurer wird als im Jahr davor. Die historische Zehn-Euro-Marke pro Maß wurde inzwischen überschritten. Dem Spaß der Gäste, vorwiegend aus Italien, den USA, Japan und Australien tut das keinen Abbruch, mehr als sechs Millionen Menschen reisen extra für dieses Fest mit Bierausschank in Maßen und Massen aus aller Welt an, Dirndl und Lederhose als traditionelle regionale Trachten werden immer beliebter.

Tradition, Gastronomie und Vergnügen

Gut zwei Wochen dauert das Spektakel, drei Wochenenden eingeschlossen. Am ersten Sonntag findet ab zehn Uhr morgens der Schützen- und Trachtenumzug mit Blasmusik statt. Die Dienstage als Familientage bieten zahlreiche Ermäßigungen. Am letzten Sonntag klingen die Festlichkeiten kurz vor Mitternacht aus, so sieht es zumindest das offizielle Festprogramm vor.

Den Gästen wird nicht nur Bier angeboten, in den Festzelten und an den Ständen gibt es auch alkoholfreie Getränke. Außerdem Schmankerl jeder Art, auch der Magen kommt nicht zu kurz. Angeboten werden Ochs am Spieß, Steckerlfisch oder Hendl, gebrannte Mandeln, Türkischer Honig und Zuckerwatte. Weißwurst, Brez’n und Lebkuchenherzen dürfen nicht fehlen.

Mehr als 100 Fahrgeschäfte lassen keine Wünsche offen, es gibt jedes Jahr neue Attraktionen wie beispielsweise Predator und Dschungelcamp, aber auch nostalgische Geisterbahnen und Kettenflieger, Kinder haben Spaß mit dem historischen Holzpferdekarussell und der Riesenrutschbahn. High Energy und Olympia-Looping lassen die Herzen von Adrenalin-Junkies höherschlagen.

Die Wiese ist ein Fest der Superlative, alle Jahre wieder.