(Industrie-)Kultur an der Ruhr

Seien Sie mal ehrlich, wer denkt bei der Planung eines Ausflugs schon an das Ruhrgebiet, Sie bestimmt nicht? Sollten Sie aber, denn die Region zwischen Rhein und Ruhr hat inzwischen auf diesem Gebiet einiges anzubieten. Das Ruhrgebiet hat Denkmäler der Industriekultur erschaffen, beispielsweise die Zeche Zollverein in Essen und das Gasometer Oberhausen. Zwei dieser Ausflugsziele in Bochum und Duisburg werden hier vorgestellt.

Landschaftspark Duisburg-Nord

Auf dem Gelände eines ehemaligen Eisenhüttenwerks ist in Duisburg ein einmaliger Landschaftspark entstanden. Auf dem Hochofens 5 bietet eine Aussichtsplattform ein atemberaubendes Panorama, insbesondere bei Sonnenuntergang oder zur blauen Stunde, mit dem gesamten westlichen Ruhrgebiet im Sichtfeld. Am Wochenende lassen die Lichtinstallationen des Briten Jonathan Park das einstige Hüttenwerk zur Abendstunde in brillanten Farben erstrahlen, dem Betrachter bieten sich beeindruckende und berauschende Farbenschauspiele.

Zum größten Outdoor-Klettergarten Deutschlands wurde die Erzbunkeranlage des Landschaftsparks umgebaut. Betrieben vom Deutschen Alpenverein ist es ein idealer Zeitvertreib für Sportbegeisterte und Hobbykletterer. Außerdem kann man zwischen den Hochöfen 1 und 2 auf 55 Metern Höhe einen unvergesslichen Balanceakt im Hochseilgarten erleben. Wer nicht ganz so hoch hinaus will, kann Im größten Indoor-Tauchbecken Europas einiges entdecken. Der ehemalige Gasometer wurde für Tauchsportanhänger komplett umgestaltet. Es gibt ein künstlich angelegtes Riff, eine alte Schiffsglocke und sogar ein Flugzeugwrack.

Deutsches Bergbau-Museum

“Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt”, so besingt es Herbert Grönemeyer in seiner Hommage an die Revier-Metropole Bochum. Glücklicherweise ist die Luftqualität inzwischen besser geworden und Bochum bietet mit dem deutschen Bergbau-Museum eine Sehenswürdigkeit aus dem Bereich der Industriekultur. Gut sichtbar aus der Ferne ragt der große Förderturm auf dem Museumsgelände in die Höhe, heute ist es ein fantastischer Aussichtspunkt. Unter Tage bringt der Seilfahrtsimulator die Besucher dann in ein Anschauungsbergwerk mit Technik zum Anfassen. Es geht aber nicht wirklich kilometertief ins Erdinnere, die Führungen finden nur zwanzig Meter unter der Erde statt.

Neues kann man nicht nur im Ruhrgebiet entdecken, schauen Sie doch auch mal bei 888 Casino vorbei, mit guten Bewertungen bei Online Casino Reviews.

Reply